Dr. Manfred Beinhauer

Dr. Manfred Beinhauer

Der Diplom-Kaufmann Dr. Manfred Beinhauer ist seit über 25 Jahren in den Bereichen Finance und Banking tätig. Nach dem Studium unterstützte er als Consultant Banken und Finanzdienstleister bei organisatorischen Fragen und beim Aufbau von Systemen im Controlling und Rechnungswesen. Danach folgten 15 Jahre bei der UBS in verschiedenen Leistungsfunktionen in Frankfurt, London und Zürich. So wirkte er maßgeblich bei der Umstellung der Sales- und Trading-Aktivitäten der UBS Investment Bank auf ein europäisches Buchungsmodell mit. Neben verschiedenen regulatorischen Projekten (Mifid, ORC-Einführung etc.) unterstützte er auch Finanztransaktionen und Umstellungen der gesellschaftsrechtlichen Strukturen. Nach seiner Zeit bei der UBS übernahm Beinhauer die Verantwortung als Geschäftsführer der Hypotheken Management, dem führenden Dienstleister im Bereich Performing Loan Servicing in Deutschland. Nach dem Verkauf an einen neuen Gesellschafter und der erfolgreichen Integration nutzt er diesen Erfahrungshintergrund zum Aufbau eines neuen Dienstleisters. FinTeam.eu adressiert Banken und Finanzdienstleister, die aufgrund der aktuellen Brexit-Bestrebungen gezwungen sind, ein neues Geschäftsmodell für ihr europäisches Geschäft zu entwickeln.

Alle Artikel von Dr. Manfred Beinhauer:

Brexit – managing uncertainties

Brexit – managing uncertainties

„Britain’s banks need a watertight Brexit transition deal by Christmas to avoid a potentially disorderly shift of people and operations to the European Union.“

The statement from BoE Deputy Governor Sam Woods appears to contrast sharply to the progress made so far in the negotiation process between the UK and the EU. At this stage, it is far from certain, that any such deal can be achieved by Christmas. Hence: Are we looking at a chaotic process in 2018 and 2019, with everybody rushing for the exit? What are the options and is there a realistic time plan to still meet a potential hard-Brexit-deadline of end of March 2019, if work is not started until Christmas? Weiterlesen 

Brexit: Quo vadis Banken?

Brexit: Quo vadis Banken?

Mit dem Brexit könnten Londons Banken den Zugang zum europäischen Markt verlieren. Trotz aller Unklarheiten: Abwarten und Tee trinken wäre eine schlechte Strategie – genauso aber überstürzter Aktionismus. 

Der Brexit hat begonnen: Letzte Woche starteten die formellen Verhandlungen zum Ausscheiden des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Auch wenn der Zeitrahmen vertraglich vorgegeben ist, gibt es hinsichtlich der Verhandlungsziele und der Taktik der englischen Regierung noch viele Unklarheiten. Die Ergebnisse der britischen Unterhauswahl haben nicht für die gewünschten klaren Mehrheitsverhältnisse gesorgt.

Weiterlesen