Ralf Klein

Ralf Klein

Nach seinem Studium zum Diplom-Marketingwirt (BAW) auf der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing in München war Ralf Klein im Music-Business bei Universal Records im Produktmanagement / Promotion in Hamburg tätig und leitete anschließend die Marketingabteilung der Europäischen Medien und Event-Akademie in Baden-Baden. Mit diesem Know-how gründete er die Werbeagentur 110prozent mit Schwerpunkt Integrierte Kommunikation, die bei ihren Kunden für die Orchestrierung der Kampagnen im Multi-Channel-Marketing sorgte. Seit Januar 2008 ist er bei agentes für die Bereiche Marketing und Produktmanagement verantwortlich. Als Quereinsteiger in die Bankbranche brachte er so frischen Wind in die agentes Unternehmensgruppe, begann mit der Neuausrichtung der Marke und dem Aufbau eines einheitlichen Produktmanagements. Im Laufe der Jahre übernahm Ralf Klein weitere Tätigkeitsfelder wie Multiplikatoren-/Partnermanagement, Vertrieb und die kontinuierliche Verbesserung interner Prozesse. Seit Oktober 2012 ist er Business Development Manager für die agentes Unternehmensgruppe.

Alle Artikel von Ralf Klein:

Digitalisierung als Treiber einer modernen Gesamtbanksteuerung

Digitalisierung als Treiber einer modernen Gesamtbanksteuerung

Jeden Tag müssen Führungskräfte wichtige Entscheidungen treffen – das setzt allerdings voraus, dass fundierte Informationen zu aktuellen Zahlen vorliegen.

Bereits 2016 beschreiben Experten bei BANKING HUB in ihrem Beitrag „The Future of Controlling“ den Wunsch vieler Führungskräfte nach innovativen Analysen und Interpretationen im Sinne „echter Steuerungsimpulse“ aus dem Banken-Controlling. Weiterlesen 

Terminwahl für Bankkunden: Die Customer Journey ist digital

Terminwahl für Bankkunden: Die Customer Journey ist digital

Termine online vereinbaren zu können, ist nicht nur praktisch, sondern entspricht dem Zeitgeist. Auch im Bankenumfeld. Tipps für die Lösungsauswahl.

Fast zehn Jahre nach der Finanzmarktkrise, oder mindestens nach deren Höhepunkt, hat sich die Bankenwelt verändert, Stichwort Digitalisierung: Klassische Bankprodukte, aber auch bankinterne Prozesse, sind zunehmend digital, das Ziel lautet digitale Transformation. Verändern sollte sich auch die Kundennähe: Den Kunden nach der Krise wieder in den Mittelpunkt des Geschehens zu rücken, das war der seinerzeit gefasste Vorsatz. Weiterlesen