Artikel in der Kategorie "Trading"

Anlageberatung: Wann entern Roboter die Banken?

Immer öfter legen Maschinen das Geld an – nur nicht bei den klassischen Beraterbanken. Diese fordern stattdessen regulatorische Veränderungen. Warum nicht lieber mit spezialisierten FinTechs kooperieren und einen neuen Stein ins Rollen bringen?

„Der regulierungsbedingte Exodus der Banken aus der Aktienberatung kann nicht gestoppt werden“, beklagte Christine Bortenlänger (Geschäftsführender Vorstand des Deutschen Aktieninstituts) kürzlich in einem Interview mit der Zeitschrift die bank. Und tatsächlich ist die Anzahl der Besitzer von Aktien und Fonds seit 2000 kontinuierlich gesunken. Weiterlesen 

In Draghis Schatten: Kein Ende der Niedrigzinsen in Sicht

Niedrigzinsen – warum uns diese noch eine ganze Weile erhalten bleiben werden und warum Aktien für Anleger der einzig sinnvolle Ausweg sind, erklärt unser Gastautor Prof. Franz Nees.

Wenn man im Sommer 2015 der Frage nachgeht, wie lange die aktuelle Niedrigzinsphase noch andauern wird, dann sollte man sich bewusst sein, dass sich diese Frage mittlerweile schon seit mehr als einem Jahr stellt. Weiterlesen 

Social Trading: Schwarmintelligenz oder Denkfehler?

Die Kunden sind mündiger geworden. Ein perfekter Nährboden für neue Anlagenformen. Haben diese das Potenzial, den klassischen Berater abzulösen?

Das Vertrauen in die Banken und Berater ist nicht mehr so wie vor einigen Jahren – gerade beim Thema Anlageberatung. So ein Fazit meines gestrigen Beitrags. Vor allem Social-Trading-Plattformen positionieren sich als Alternative. Weiterlesen 

Der mündige Kunde: Hat der Anlageberater ausgedient?

Fehlendes Vertrauen, niedrige Zinsen – das Thema Geldanlage ist momentan kein einfaches. Neue Player schicken sich an, den Markt aufzumischen. Wo liegt die Zukunft?

Wer kennt diese Situation nicht? Man trifft sich mit Freunden in geselliger Runde und spricht über das eine oder andere Thema: Wirtschaft, Politik und das liebe Geld. Genauer gesagt die Geldanlage. Und gelegentlich kommt auch ein Bekannter mit der Frage um die Ecke: „Du bist doch Banker. Hast Du nicht einen Tipp für mich? Weiterlesen 

Raus aus der Zinsmisere, rein ins FinTech-Universum?

FinTechs demokratisieren den Wertpapierhandel, Social Trading ist nur eines der Schlagworte. Dabei spielt ihnen nicht nur die Niedrigzinsphase in die Karten.

Das Vertrauen der Anleger hat gelitten. Dafür hat die Finanzkrise gesorgt. Das Zinsniveau ist auf ein Kaum-vorhanden-Level abgestürzt. Die Gebühren fressen bei Kleinanlegern mögliche Gewinne auf. Weiterlesen 

Quants im Vormarsch – das Algo-Trading der Zukunft

„Wer mit 20 schon Quant ist, hat kein Herz – wer mit 40 noch immer nicht Quant ist, keinen Verstand.“ Dieser in der Finanz- und Investmentbranche geläufige Witz birgt de facto ein Quäntchen Wahrheit, doch was genau steckt dahinter?

Während sich die Volatilität bei Anleihen, Devisen und Rohstoffen im Aufwärtstrend befindet, freuen sich die Börsen in den USA und Fernost über gute Unternehmensbilanzen. Weiterlesen 

Anlagealternative Smart Beta?!

Jahresendrallye oder Volatilitäts-Comeback? Eine Prognose zur Entwicklung des Aktienmarktes gleicht momentan einem Blick in die Glaskugel. Smart-Beta-Strategien können das Wertverlust-Risiko mindern.

Die Meinungen zum Ausklang des Börsenjahres 2014 weisen wahrlich eine hohe Divergenz auf. Weiterlesen 

Was Anleger und Fondsmanager von der Wettervorhersage lernen können

Gute Algorithmen – schlechte Algorithmen: Zuletzt standen vor allem die negativen Auswirkungen von algorithmischen Anlagestrategien im Blickpunkt. Genauer gesagt der Hochfrequenzhandel. Eine pauschalisierte Verteufelung wäre aber ein Fehler. Denn einige Formen sind nicht nur hocheffizient, sondern auch alternativlos.

Von Maschinen ausgelöste Kaufentscheidungen können die Volatilität der Märkte verstärken und Konstruktionen am Rande der Legalität Marktteilnehmer benachteiligen – das ist die klare Kritik am Hochfrequenzhandel. Weiterlesen 

Ist computerbasierter Börsenhandel die Büchse der Pandora?

High Frequency Trading – ein aktuell heiß und überwiegend negativ diskutiertes Thema. Zur Recht? Dazu hat unser Gastautor Franz Nees, Professor an der Fakultät für Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe, seine ganz eigene Einschätzung.

Mit dem Einzug von Computersystemen in den Wertpapierhandel ist die Entscheidung, welche Käufe oder Verkäufe zu welchem Zeitpunkt und Preis getätigt werden, in weiten Teilen auf Maschinen übergegangen – zusammengefasst unter dem Oberbegriff „Algorithmic Trading“.

Weiterlesen 

Niedrigzinsphase: Aktien und Solvency II, geht das?

Deutsche Versicherer und die Börse – zwei Welten prallen aufeinander. Das belegt ein Aktienanteil von lediglich zwei Prozent in der Beimischung mehr als deutlich.

Die Gründe für dieses Bild sind vielschichtig und reichen von den negativen Erfahrungen rund um die Aktienspekulationen der Mannheimer Lebensversicherung AG bis hin zu der Tatsache, dass sich schwankende Kapitalanlagen nur schlecht mit den langfristigen Garantien deutscher Lebensversicherungen vertragen.

Weiterlesen 

Quant ist tot, es lebe Quant

Nachhaltig anstatt schnell: Künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen als Antwort auf die Vertrauenskrise am Aktienmarkt.

Die Börse gleicht aktuell einem Wechselbad der Gefühle. Im Mai und Juni erreichten DAX, S&P500 und Dow Jones zwar neue Rekordstände, allerdings deutet die momentane Rotation weg von Small-Caps hin zu risikoärmeren Titeln einen Trendwechsel an und sorgt für Misstrauen. Diese Stimmung spiegelt sich auch bei den Kleinanlegern wider.

Weiterlesen