Artikel mit dem Schlüsselwort "SEPA Instant Payments"

Instant Payments: Scheitert die Revolution an einer technologischen Fehlzündung?

Sekunden anstatt Tage: mit Instant Payments rücken Echtzeitzahlungen in greifbare Nähe. Wäre da nicht die technologische Realität.

Die Europäische Zentralbank (EZB) und das European Retail Payments Board (ERPB) treiben die Payment-Revolution mit aller Kraft voran. Polen, Finnland, Großbritannien, Norwegen und Japan setzen z.B. bereits Instant Payments um – und sind Deutschland damit ein ganzes Stück voraus. Weiterlesen 

Zahlungsverkehr: Werden Banken überflüssig?

Bill Gates hat es prophezeit: „We need banking but we don’t need banks anymore.” FinTechs haben die Revolution des Zahlungsverkehrs eingeläutet, den Banken mangelt es an Innovationen.

Warum noch Zeit und Nerven verschwenden, um in Shopping Malls dem neusten Schrei hinterherzujagen? Ich entscheide mich fast immer für die Couch-Variante mit wenigen Klicks: Heute bestellt, morgen geliefert. Weiterlesen 

SEPA Instant Payments: Instantsuppe oder neuer Taktgeber?

Könnte eine europaweite 24x7x365-Echtzeitbezahllösung den Zahlungsverkehr auf den Kopf stellen? Ein Blick in die Zukunft. 

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich es angedeutet: SEPA Instant Payments haben das Zeug dazu, Bargeld als meistgenutztes Zahlungsmittel abzulösen. Vorangetrieben wird die „Payment-Revolution“ von der Europäischen Zentralbank (EZB) und dem Euro Retail Payments Board (ERPB). Sie haben erkannt, dass der Verbraucher früher oder später kein Verständnis mehr dafür haben wird, dass Zahlungen länger dauern als der Versand einer E-Mail oder SMS. Weiterlesen 

Bargeld: Ein Abgesang auf den Abgesang

Erstaunlicherweise wird in den letzten Wochen viel über das auf den ersten Blick langweiligste Thema im Banking diskutiert: Bargeld. Genauer gesagt über dessen Abschaffung. Ein Realitätscheck.

Wie sehr die Deutschen am Bargeld hängen, hat im Mai der Wirtschaftsprofessor Peter Bofinger zu spüren bekommen. Er hatte in einem Interview dessen Abschaffung ins Gespräch gebracht – und einen Shitstorm geerntet. Weiterlesen