Artikel mit dem Schlüsselwort "Smart Contracts"

Zukunft der Blockchain III: Banken vs. FinTechs – wer hat die Nase vorn?

Zukunft der Blockchain III: Banken vs. FinTechs – wer hat die Nase vorn?

Der dokumentäre Zahlungsverkehr als Anwendungsfall für die Blockchain und als Beispiel, warum Banken vielleicht doch am längeren Hebel sitzen.

In meinen letzten Blogbeiträgen kam ich zu zwei zentralen Schlussfolgerungen: Aufgrund ihrer fehlenden Skalierbarkeit ist die Blockchain für eine Abwicklung des allgemeinen Zahlungsverkehrs ungeeignet – ihre Chancen liegen stattdessen in Smart Contracts, die Abläufe vereinfachen und beschleunigen. Heute möchte ich in diesem Kontext den internationalen Warenverkehr in den Fokus rücken. Weiterlesen 

Zukunft der Blockchain II: Komplexe Verträge mit kleinen Stückzahlen

Zukunft der Blockchain II: Komplexe Verträge mit kleinen Stückzahlen

Dezentralisierung und Selbstorganisation: Die Chancen der Blockchain liegen in Smart Contracts, die Abläufe vereinfachen und beschleunigen.

Im Zahlungsverkehr ist die fehlende Skalierbarkeit ein Showstopper für die Blockchain – das habe ich letzte Woche ausgeführt. Anders sieht die Welt beim Thema Smart Contracts aus. Vor allem überall dort, wo derivative Instrumente zur Absicherung von Risiken zum Einsatz kommen, bieten sich attraktive Ansatzpunkte: Weiterlesen 

Zukunft der Blockchain I: Skalierbarkeit als Showstopper

Zukunft der Blockchain I: Skalierbarkeit als Showstopper

Revolutioniert die Blockchain die Finanzwelt? Ich sage: Nicht im Zahlungsverkehr.

Das Grundprinzip der Blockchain ist ja mittlerweile allenthalben bekannt: Mit der Technologie lassen sich digitale Rechte oder Werte zwischen verschiedenen Parteien austauschen – und zwar ohne eine zentrale Bestätigungsinstanz. Stattdessen wird ein spieltheoretischer, automatisierter Ansatz genutzt, der das Betreiben des Netzwerks und die Bestätigung gültiger Transaktionen den Nutzern überlässt. Weiterlesen