Thomas Dudaczy

Thomas Dudaczy

Thomas Dudaczy ist seit 1996 bei der PASS Consulting Group und Mitglied der Geschäftsleitung. Er ist bereits seit vielen Jahren im Bankenumfeld tätig – sowohl als Projektleiter als auch im Vertrieb. Dudaczy ist stark in die internationalen Aktivitäten von PASS eingebunden: Er baute das 2001 gegründete Partnernetzwerk PASS Global Consulting Alliance AG auf und war an der Entstehung der Niederlassungen in den USA und Indien beteiligt. Zusätzlich betreut er auch das deutsche Partnermanagement. Seit Ende 2017 verantwortet er in seinem Geschäftsbereich darüber hinaus die Business Unit Operations und damit den Betrieb der PASS Rechenzentren mit ihren Outsourcing-, Outtasking- und Cloud-Services. Dudaczy studierte Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Telekommunikation an der Fachhochschule Worms. Seine berufliche Laufbahn startet er bei Lufthansa Systems als IT-Spezialist für Informationssysteme und Infrastrukturkomponenten sowie als Projektleiter. Ab 1993 war er Vorstandsassistent und -referent bei der Lufthansa Cargo AG und verantwortete hier weltweit die Einführung neuer Informationssysteme.

Alle Artikel von Thomas Dudaczy:

Banken und die Cloud: Blauäugig auf der rosa Wolke?

Die Frage ist nicht ob, sondern wie Banken Cloud Computing gewinnbringend und sicher nutzen können. Diese 6 Punkte sollte ihr Cloud-Anbieter gewährleisten.

Der Bankensektor steht vor mannigfaltigen Herausforderungen: das reicht von wachsenden regulatorischen Anforderungen über eine immer schlechtere Ertragslage bis hin zu äußeren Einflussfaktoren wie der Corona-Pandemie oder dem steigenden Druck durch FinTech und BigTech. Weiterlesen 

Banken und die Cloud: Chancen nutzen – Risiken steuern

Cloud Computing ist ohne Frage eine Schlüsseltechnologie bei der Digitalisierung von Banken. Zentrale Herausforderung: das Abbilden und Sicherstellen regulatorischer Vorgaben.

Lange Zeit waren deutsche Banken zurückhaltend, was den Einsatz von Cloud Computing betrifft. Dieser Umstand war (und ist) nicht zuletzt Sicherheitsbedenken sowie den strengen regulatorischen Anforderungen und Datenschutzvorschriften geschuldet. Heute begreifen die meisten Institute die Cloud als eine der wesentlichen technologischen Grundlagen für Innovationen und die digitale Zukunft. Weiterlesen 

Anzeigenverordnung III: Wie macht man das Unmögliche möglich?

Anzeigenverordnung III: Wie macht man das Unmögliche möglich?

Bedeutende Beteiligungen als Stolperstein der neuen Anzeigenverordnung. Eine Handlungsempfehlung, wie Institute ihren Meldepflichten bestmöglich nachkommen.

Nachdem in den ersten beiden Blogbeiträgen rund um die neue Anzeigenverordnung die Meldepflichten im Fokus standen, möchte ich mich heute mit den konkreten Auswirkungen beschäftigen: Wo liegen Herausforderungen und wie können Institute diese bewältigen? Weiterlesen