For a better digital world: „Digitale Ansätze für die FinVermV“

Wie lassen sich die Compliance-Anforderungen der Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) einfach und rechtssicher umsetzen? Unser Podcast liefert Antworten.

Am 1. August 2020 trat mit etwas mehr als zweieinhalb Jahren Verspätung die überarbeitete FinVermV in Kraft. Aus den Vorgaben der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments ergeben sich neue Anforderungen für die gewerblichen Finanzanlagenvermittler und Finanzanlagenberater. Weiterlesen 

Digitale Schlüsselverwaltung für Sparkassen

Viele Sparkassen stehen aktuell vor der Herausforderung, auf Lotus Notes Domino-Applikationen basierende Schlüsselverwaltungen abzulösen. Das ist zu beachten.

Mit bundesweit 371 Instituten, rund 13.000 Geschäftsstellen und knapp 205.000 Mitarbeitern sind Sparkassen in ganz Deutschland vertreten. Je nach Betriebsgröße verwaltet eine Sparkasse bis zu 50.000 physische und elektronische Schlüssel und Magnetkarten. Weiterlesen 

Banken & Regulatorik: Auslagerungsmanagement leicht gemacht

Konsultationen zu MaRisk- und BAIT-Novellen: Das kommt jetzt auf das Auslagerungsmanagement von Banken zu.

Die IT ist mehr denn je der kritische Erfolgsfaktor für die Finanzbranche. Sie steht jedoch vor der Herausforderung kürzer werdender Innovationszyklen bei gleichzeitig zunehmender Komplexität. Dabei können Finanzinstitute nicht auf allen Gebieten technisches Expertenwissen und Kompetenz besitzen und weiterentwickeln. Die Konsequenz ist eine zunehmende Zahl ausgelagerter Dienstleistungen und Zulieferungen. Weiterlesen 

Banken und die Cloud: Blauäugig auf der rosa Wolke?

Die Frage ist nicht ob, sondern wie Banken Cloud Computing gewinnbringend und sicher nutzen können. Diese 6 Punkte sollte ihr Cloud-Anbieter gewährleisten.

Der Bankensektor steht vor mannigfaltigen Herausforderungen: das reicht von wachsenden regulatorischen Anforderungen über eine immer schlechtere Ertragslage bis hin zu äußeren Einflussfaktoren wie der Corona-Pandemie oder dem steigenden Druck durch FinTech und BigTech. Weiterlesen 

Banken und die Cloud: Chancen nutzen – Risiken steuern

Cloud Computing ist ohne Frage eine Schlüsseltechnologie bei der Digitalisierung von Banken. Zentrale Herausforderung: das Abbilden und Sicherstellen regulatorischer Vorgaben.

Lange Zeit waren deutsche Banken zurückhaltend, was den Einsatz von Cloud Computing betrifft. Dieser Umstand war (und ist) nicht zuletzt Sicherheitsbedenken sowie den strengen regulatorischen Anforderungen und Datenschutzvorschriften geschuldet. Heute begreifen die meisten Institute die Cloud als eine der wesentlichen technologischen Grundlagen für Innovationen und die digitale Zukunft. Weiterlesen 

Themenspecial Finanzanlagenvermittlungsverordnung: das 1×1

Die neue Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) gilt seit letztem Sommer, Ende Dezember waren die ersten Prüfberichte einzureichen. Wie läuft es in der Praxis? Dieser Frage gehe ich in einem Themenspecial nach. Heute: Eine Zusammenfassung des Status quo.

Seit Inkrafttreten der überarbeiteten „Verordnung über die Finanzanlagenvermittlung“ am 1. August 2020 gilt für die rund 38.000 Finanzanlagenvermittler und Honorar-Finanzanlagenberater mit Lizenz nach Gewerbeordnung (GewO) ein neuer Gesetzesrahmen. Weiterlesen 

Sparkassen-Beteiligungsmanagement: das muss eine Software leisten

Viele Sparkassen verfügen über ein weitverzweigtes Beteiligungsgeflecht. Um Transparenz und Rentabilität sicherzustellen, muss das Beteiligungsmanagement auf maßgeschneiderten Füßen stehen.

Die Frage, wie bestehende Unternehmen mit frischem Kapitel neue Geschäftsfelder erobern oder Neugründungen mit Startkapital angeschoben werden können, ist gerade in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheiten dringlicher denn je. Zur Stärkung regionaler Wirtschaftsräume kommt dabei gerade den Sparkassen eine entscheidende Rolle zu. Weiterlesen 

Robotic Process Automation: Schlüsselfertig und effizient

Software-Roboter übernehmen immer größere Teile der Arbeitswelt. Schätzungen zufolge könnten in den kommenden drei Jahren mehr als die Hälfte aller Backoffice-Arbeiten in der Administration und Marktfolge an ein Computerprogramm fallen.

Digitale Antragstrecken im Online-Produktvertrieb ergänzen und ersetzen zunehmend das klassische Beratergeschäft. Sie führen durch schnellere Abschlüsse auch zu mehr Wachstum. Schlüsselfertige Lösungen sind schnell einsetzbar und ermöglichen hohe Produktivitätssteigerung in den Geschäftsprozessen. Weiterlesen 

Geldwäschebekämpfung: Optimierung durch Digitalisierung

Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in den Griff zu bekommen, ist weltweit eine Herausforderung. Eine effektive Bekämpfung wird nur mit Hilfe innovativer digitaler Technologien möglich sein.

Zur Bekämpfung der Geldwäsche verabschiedete der Gesetzgeber 1993 das „Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten“ (Geldwäschegesetz – GwG). Die Reform dieses Gesetzes zum 01. Januar 2020 präzisierte und verschärfte die Mittel, die Maßnahmen und die meldepflichtigen Bereiche nochmals signifikant. Weiterlesen 

Künstliche Intelligenz im Transaction Banking: Das Ende der „alten“ Abwicklungsfabriken?

Immer mehr FinTechs und Tech-Konzerne drängen mit ihren Lösungen in das Transaction Banking. Innovative Technologien ermöglichen Kostensenkungen und neue Geschäftsmodelle. Höchste Zeit, um alte Ketten zu sprengen.

Während die Künstliche Intelligenz (KI) hergebrachte Geschäftsmodelle im Retail Banking infrage stellt, arbeiten die Transaktionsbanken vermeintlich unbeeindruckt von diesen Innovationen. Weiterlesen 

For a better digital world: „KI im Banking – Segen oder Fluch?“

Roboter im Finanzwesen: Segen oder (manchmal auch) Fluch? Claudia Di Chio, Key Account Managerin bei PASS, und Werner Traidl, Vorstand PASS Multibank Solutions AG, diskutieren in der aktuellen Podcast-Ausgabe von „For a better digital world“ über Künstliche Intelligenz im Banking. 

Künstliche Intelligenz (KI) findet mehr und mehr den Weg in den Finanzsektor. Kein Wunder, bietet sie doch riesige Potenziale. Doch wie stellt sich KI in Computersystem dar und wieviel Verantwortung lässt sich überhaupt an Maschinen übertragen? Weiterlesen 

Künstliche Intelligenz im Retail-Banking: Wohin geht die Reise?

Die Digitalisierung und mit ihr die Künstliche Intelligenz (KI) transformieren Unternehmen und Geschäftsmodelle. Der Umgang mit den Kunden im Retail-Banking ist ein Beispiel, wie gewachsene Beziehungen neu definiert werden. Dabei gibt es große Potenziale, aber auch Klippen, die umschifft werden müssen. Der dritte Teil meiner Artikelserie versucht, einen Überblick über dieses Thema zu geben.

Neue Informationstechnologien verbesserten über Jahre hinweg die Effizienz und steigerten den Umsatz im Finanzsektor. KI verspricht eine Wiederholung dieser Entwicklung. Bisher wird sie im Retail-Banking allerdings noch wenig genutzt. Weiterlesen 

Mit Hilfe von RPA die Prozesse im Banking optimieren

Volks- und Raiffeisenbanken nutzen in der Regel die Kernbankensoftware agree21®. Viele Geschäftsvorfälle sind über den Bankarbeitsplatz gut nachvollziehbar, doch die komplexeren Problemstellungen erfordern größeren manuellen Aufwand. Anhand der Bearbeitung eines eingehenden Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses möchte ich in diesem Blogbeitrag aufzeigen, wie Robotic Process Automation (RPA) hierfür zielführend eingesetzt werden kann.

Hersteller von Kernbankensystemen sind in der Regel zurückhaltend, wenn es darum geht, Drittsoftwarelösungen über eine (freie) API an ihr System anbinden zu lassen. Doch es gibt auch einzelne Anbieter, wie zum Beispiel den SAP Konzern, die einen konträren Ansatz befürworten. Weiterlesen 

Künstliche Intelligenz im Banking: Revolution in der Finanzwelt?

Die Digitalisierung ist die zweite große technologische Revolution der Menschheit, die weitreichende wirtschaftliche und kulturelle Veränderungen nach sich zieht. Sie ist auch zu einem Schlüsselthema für die Bankenwelt geworden. Neben der andauernden Niedrigzinsphase auf der ökonomischen Seite und den vielfältigen juristischen Entwicklungen hinsichtlich der Bankenaufsicht ist es die dritte große Herausforderung für die strategische Entwicklung. Bei der Digitalisierung kristallisiert sich der maschinelle Umgang mit den immer zahlreicher anfallenden Daten mittels Konzepten und Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) als Kernthema heraus.

Allgemein verstehen wir heute unter KI diejenigen Methoden, mit denen Computer Fähigkeiten erlangen, aus Daten über das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen Wissen zu erwerben und dieses auch anzuwenden. Weiterlesen 

For a better digital world: „Ist Bargeld ein Auslaufmodell?“

In unserer ersten Podcast-Folge von „For a better digital world“ diskutieren Claudia Di Chio (Key Account Managerin, PASS) und Ole Barkmann (Head of Business Development Financial Solutions, PASS) über das Thema Bargeld und fragen: Wie steht es um unsere Bezahlzukunft und worauf müssen sich Verbraucher und Finanzdienstleister in den kommenden Jahren einstellen?

Die Deutschen und das Bargeld haben über Jahrhunderte hinweg eine besondere Beziehung zueinander aufgebaut. Doch nicht nur aus dem Blickwinkel des Verbrauchers, sondern auch aus volkswirtschaftlicher Sicht spielt der Euroschein in der eigenen Brieftasche eine große Rolle. Zu diesem Thema haben bereits einige unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren Beiträgen auf dem PASS Finance IT Blog berichtet.

Weiterlesen 

Künstliche Intelligenz im Banking: Innovation oder Neuinszenierung?

Künstliche Intelligenz dominiert in verschiedenen Erscheinungsformen die Innovationen in der Informationstechnologie. Die Nutzung von Daten und Rechenleistung für die Entscheidungsunterstützung, die Automatisierung von Geschäftsprozessen und die Verringerung von Fehlern ist in allen Branchen ein angesagtes Thema – nicht erst seit 2020.

Auch für Banken bietet es interessante Facetten, auch wenn viele Entwicklungen sich eher als Neuinszenierung anstatt einer Premiere verstehen. Deswegen lohnt sich auch ein Blick in die Vergangenheit, um zu beurteilen, was auf diesem Gebiet wirklich neu und was nur alter Wein in neuen Schläuchen ist.

Weiterlesen 

Verschärfte Anforderungen an IT-Systeme: Die BaFin macht Druck

Die Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) wurden erstmals von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Ende 2005 veröffentlicht. Seit dem ersten Rundschreiben wurden diverse Erweiterungen vorgenommen. So war zum Beispiel noch 2012 keine Rede von individueller Datenverarbeitung (IDV), was pikanter Weise auch selbst entwickelte Excel-Dateien beinhalten kann.

Seit der Konkretisierung oder auch Verschärfung der Richtlinien in 2017 sind diese, damals wie heute in Unternehmen gängigen Werkzeuge, ebenfalls in den Fokus der BaFin gerückt. Was bedeutet dies für Finanzinstitute und wo könnte die Reise hingehen? Weiterlesen 

Sechs Anforderungen an eine Payment Engine der Zukunft

Wir haben keine Glaskugel, aber mit heuristischen Methoden können wir Bewegungen im Markt erkennen: Banken mit einem ausschließlichen Fokus auf Konto und Karte werden auf Sicht mehr an Bedeutung verlieren.

Der Zahlungsverkehr wird wettbewerbsintensiver, komplexer und globaler. Wir erkennen, dass FinTech-Kooperationen mit Banken durch kluges kombinieren von Bankdienstleistung und Zahlungsverkehr Produkte erschaffen, die weit in die Wertschöpfungsketten von Banken hineinreichen. Warum es für Banken so wichtig ist, jetzt das Thema Zahlungsverkehr neu zu denken.

Weiterlesen 

Pooled Audits für die Bankenbranche: Ein Zwischenruf

Im Rahmen seines Impulsvortrages „Banking in der Cloud – Chancen und Herausforderungen“ forderte Bundesbank-Vorstand Prof. Dr. Joachim Wuermeling unlängst die Bankenbranche auf, sich aktiver mit der Cloud-Nutzung auseinanderzusetzen.

Bei der Veranstaltung des Accenture Roundtable Cloud in Frankfurt am Main gab er auch einen Ausblick über die zukünftige Rolle der Bundesbank: Diese verstehe sich als Unterstützer von Digitalisierung im Bankensektor. Zeitgleich beschrieb er Cloud-Computing als DIE Schlüsseltechnologie zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben.

Weiterlesen 

Versicherer im digitalen Zeitalter – Ein Bericht aus Leipzig

Im Herbst kamen bei den Versicherungsforen Leipzig rund 300 Vertreter aus der Branche zusammen, um aktuelle Themen und neue Partnerschaften einer Betrachtung zu unterziehen. Als richtungsweisende Schwerpunkte dienten dabei die anstehenden Entwicklungen rund um die flexiblen Arbeitsplätze von morgen und das Recruiting von Fachkräften sowie Verkaufsförderung und Agenturvertrieb.

Seit vier Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Digitalisierung und in den letzten zwölf Monaten intensiv mit dem Schwerpunkt Künstliche Intelligenz (KI). Ich war gespannt auf die Vorträge, Gespräche und besonders auf die diesjährigen Teilnehmer des Rockstar Awards. Weiterlesen